Dual Screen Netbook mit Touchscreen: Toshiba Libretto W100

Das Toshiba Libretto W100 sieht aus wie eine Mischung aus Netbook und Nintendo DS. Im Gegensatz zu herkömmlichen Netbooks verfügt das 7 Zoll große Notebook über ein zweites Touchscreen Display anstatt einer Tastatur und bietet somit noch ein Stück mehr Flexibilität beim Betrachten von Inhalten oder der User Eingabe. Auf dem Touch-Display kann Beispielsweise eine virtuelle Tastatur angezeigt werden, welche je nach Anwendung individuell belegt sein kann.

Toshiba gehörte schon vor vielen Jahren zu einem der ersten Hersteller von Mini Notebooks. Mit dem Libretto W100 will Toshiba zum 25 jahrigem Jubiläum erneut Vorreiter sein und stattet das knapp 700 Gramm leichte Mini Notebook gleich mit zwei Displays aus. Als Betriebssystem greift der kleine Computer auf Windows 7 aus dem Hause Microsoft zurück. Die 7 Zoll Displays lösen mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln auf, wobei das untere Display als Touchscreen für die Eingabe mit den Fingern genutzt werden kann. Weiterhin verfügt das Libretto W100 über einen Beschleunigungssensor, welcher die Lage des Netbooks erkennt und automatisch die Anzeige auf den Displays kippen kann. So lassen sich Inhalte wahlweise auch hochkant darstellen, wodurch die Darstellung mit den beiden Displays einem Buch ähnelt.

Auch in Sachen Leistung und Ausstattung mach der kleine Rechner einiges her. Toshiba verbaut nicht etwa wie in den meisten Netbooks zu finden einen Intel Atom Prozessor, sondern eine potente Intel Pentium CULV-CPU U5400 mit 1,2 GHz zusammen mit 2 GiByte DDR3-Speicher und einer 62 GiByte SSD Festplatte. Bluetooth und W-LAN gehören genauso zur Ausstattung des Toshiba Libretto W100 wie eine integrierte Webcam mit 2 Megapixeln. Der Preis für den Libretto W100 soll bei etwa 1000 US Dollar liegen.
Quelle

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *