Toolbar Pagerank Update Januar 2011 da

Matt Cutts Aussage,das Pagerank Update 2011 komme noch im im Januar, hat sich bestätigt. Seit heute, dem 20. Januar 2011 ist das Pagerank Update jetzt tatsächlich im vollem Gange. Der GoogleWatchBlog verweißt auf einen Beitrag auf den englischen SEO Blog Search Engine Roundtable, der das aktuelle Toolbar Pagerank update bestätigt. In den einschlägigen englischen Webmaster Foren wird von den ersten Toolbar Updates Berichtet. Im deutschsprachigem Abakus Forum wird in einem mehrseitigem Thread bereits heiß über das laufende PR Update diskutiert.

Erste Datacenter zeigen neue Pagerank Werte

PR Update Beeze
Die Domain beeze.de zeigt je nach Google Data Center den neuen PR2

Bei einem ersten Test einer reihe deutscher Domains konnte ich an der Toolbar Pagerank Anzeige meines Quirk Plugins zwar noch keine Veränderungen Feststellen, nach dem Prüfen über diverse weitere Google Datacenter pagerank Checker bestätigt sich aber die Meldung des PR Updates. Einige Datacenter weisen bereits den neuen PR auf, die Daten der Toolbar sind nur noch nicht abgeglichen. Die Domain beeze.de wird demnach einen PR2 (vorher PR0) erhalten.

Auch die ersten Blogs berichten seit heute vom gestartetem Pagerank Update:

Vielen Webmaster wird somit ein großer Stein vom Herzen fallen. Alle Webmaster die die letzten Monate also sehnsüchtig auf das Pagerank Update für ihre neuen Projekte gewartet haben können also aufatmen und hoffen, das sie positiv von Google beglückt werden.

Google Pagerank Patentfrage erledigt

Somit hat sich wohl auch die Diskussion, ob der Pagerank abgeschafft und Google das Pagerank Patent auslaufen lassen wird, mit dem heutigem Pagerank Update (20. Januar 2011) erledigt.  Google hat sein Patent verlängert, der Pagerank bleibt uns weiterhin erhalten und ist für das Rankng immer noch genauso unwichtig wie zuvor… Nur Linkverkäufer dürften sich die Hände reiben, den der Pagerank ist immer noch ein verbreiteter Maßstab zur Beurteilung von Linkrpeisen..

Was bedeutet der Pagerank heute also noch?

Diese Frage ist aus aktuellem Anlaß das Thema des Webmaster Fridays. Die Google Toolbar zur Pagerank anzeige nutze ich schon lange nicht mehr. Ganz ausgeblendet habe ich den Pagerank allerdings nicht. In meinem Firefox Browser habe ich seit langem das Quirk SearchStatus Plugin installiert. Zwar nicht wegen der Pagerank Anzeige (das Plugin bietet neben der PR Anzeige allerlei nützlicher Funktionen die ich eigentlich täglich nutze. In jedem Fall einen Blick wert, wer es noch nicht kennt), allerdings habe ich diese Funktion trotzdem aktiviert. Gleich neben der Pagerank Anzeige befindet sich der Alexa Traffic Rank, dem ich schon öfters einen Blick widme.

So kann man leicht erkennen, das sowohl eine PR0 Seite einen guten Alexa Traffik Rank haben kann, also vermeindlich viele Besucher hat, als auch eine PR6 Seite scheinbar kaum einen Besucher sieht. Zugegeben, darüber wie representativ die Alexa Werte sind läßt sich auch streiten, allerdings sind sie immernoch ein guter Anhaltspunkt und decken sich mit eigenen Erfahrungen: Der Toolbar Pagerank steht in keinerlei direkten Beziehung zu Rankings und Besucherzahlen (O.K. er mag zu ein paar Prozent, als einer unter 200! Faktoren im Google Algoryhmus mit ins Ranking einfließen.. ). Indirekt sind für Pagerank natürlich Links erforderlich, welche sich hingegen direkt auf das Ranking auswirken.

Viele Links ergeben Pagerank aber PR nicht zuwangsläufig gleich viele Links

Sicher ist: Für gute Suchmaschinen Positionen braucht man eingehende Links die sich auch im Pagerank wiederspiegeln. Allerdings werden diese Faktoren von Google laufend aktualisiert und nicht erst bei einem Pagerank Update. Der Pagerank sagt auch nichts über die Domain und IP Popularität einer Webseite aus. Ein PR5 kann theoretisch durch eine handvoll Links (von wiederum PR starken Seiten..) entstehen. Eine Domain mit PR2, aber eine IP Polularität von 500 wird mit Sicherheit besser ranken. Entsprechend sollte man sich bei der Beurteilung einer Webseite mehr auf die Backlinkwerte (Link Popularität/Domain Popularität/IP Popularität) und Traffik werten von Alexa oder Google Trends für Webseiten orientieren.

Der einzige Sinvolle Indikator des Google Pageranks den ich noch als nützlich empfinde, ist Probleme mit einer Domain festzustellen. Bei manchen Webseiten geht man einfach davon aus das diese einen Pagerank haben müssen, ist das nicht der Fall scheint irgend etwas mit der Seite nicht zu stimmen. Wenn eine Domain mehrere Jahre als ist, gut verlinkt aber einen PR0, scheint Google irgend etwas an der Seite nicht zu gefallen. Das läßt sich nur schwer anhand anderer Faktoren erkennen.

Weitere Meinungen zum Google Pagerank..

.. das sagen andere Blogger zum Webmaster Friday Thema

  • Martin von tagseoblog.de macht in seinem Artikel auf die alten Datensätze des Toolbar Pageranks aufmerksam. Gerade die Werte des aktuellen Pagerank Updates sind diesmal besonders veraltet. (Ebenfalls lesenswert ist die Analyse von Johannes zur gleichen Thematik)
  • Crazy Girl sieht die Sache recht ähnlich wie ich. Man ignoriert ihn nicht, allerdings sagt er über das Ranking bzw. Qualität einer Seite recht wenig aus. Hilfreich ist er um eine abgestrafte Seiten zu erkennen.
  • Schnurpsel wundert sich über die stellenweise scheinbar willkürlich vergebenen PR Werte. So hat die ein oder andere vergessene Domain überraschender Weise einen „Basis Pagerank 3“  bekommen, selbst wenn das streng algorithmisch nicht stimmen kann.
  • Jasmina von onlinelupe.de sieht die Relevanz des Pagerank nicht zuletzt durch die langen Update Zyklen als überholt an. Auch für die Vermarktung von Blogs sind Besucherfrequenz und positive Reputation die entscheidenden Punkte.
  • Heiko von online-erfolgreich.de konzentriert sich bei seinen Projekten auf die optimierung von Keywords und nicht auf den PR. Trotzdem wird er auch in Zukunft weiterhin einen Blick auf den Pagerank von anderen Webseiten werfen, den für ihn ist PR ein Indikator für eine gute Verlinkung. Und verlinkt werden nur Seiten die Qualität bieten.
  • Martin von saitensprunk.de ist der Pagerank ziemlich egal. Solange Google den Toolbar Pagerank aktualisert, wird es aber immer SEO’s geben, die sich am PR orientieren.
  • Für Dominik vom oberkircher-blog.de ist einer der wenigen die sich zur Meinung bekennen: der Google Pagerank ist eine wichtige Grundlage für die Bewertung einer Webseite. Mit seinem PR2 ist er zufrieden und sollte der Pagerank mal ageschafft werden, muss Ersatz her.
  • Andreas vom bilder-weblog.de ist der Meinung, der Pagerank ist/war nur wichtig für SEO. Da er aber vielleicht bald abgeschafft wird, braucht ihn mittlerweile eigentlich keiner mehr.
  • Zum finden von Linktauschpartnern schielt Ivo von selbststaendig-machen.net neben den Sistrix Tools gerne mal auf den grünen balken.
4 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *